katzen2

Hallo, Du da, ich bin der Felix,

mich hast Du ja schon eben auf der vorigen Seite gesehen.
Da hat mich Judy vorgestellt... Ja und was soll ich Dir sagen, Judy
ließ mich alleine. Anfang Mai 2007 kam sie nicht mehr nach Hause.
Tina und Dieter suchten sie tagelang überall, gaben auch eine
Vermisstenanzeige im Amtsblatt auf, aber es blieb leider erfolglos.
Ungewiß wird nun für immer bleiben, was mit Judy geschehen ist.

Fast zur gleichen Zeit kamen 2 Kätzchen bei Tinas und Dieters
Sohn mit Familie auf die Welt und zwar genau am 5. Geburtstag
von Enkelin Sarah und dem 1. Geburtstag der Katzenmama Josy:
nämlich am 08.05.07. Ja und da suchten sie sich eine aus, damit
ich nicht mehr alleine bin. Allerdings nahmen sie dann aus einem
ganz bestimmten Grund das andere Kätzchen und nannten es Trixi.
Bei der Kleinen schaute nämlich ca. 2 cm der Darm aus dem Po
und das, so hofften wir, könnte "in Ordnung" gebracht werden.
Da wir eine sehr liebe Tierärztin haben, die außerdem was von ihrem
Fach versteht, wurde Trixi bei ihr vorgestellt und ein OP-Termin
vereinbart. Die OP verlief sehr gut, aber nachdem Trixi aus der
Narkose erwacht war, preßte sie den Darm wieder raus. Das alles
wiederholte sich dreimal, so daß sie im Alter von 10 Wochen
3 OP's in Vollnarkose innerhalb von einer Woche mitmachte.

Nach der 3. OP schien alles in Ordnung zu sein - aber dann mußte
sie wieder zur Tierärztin. Sie konnte nämlich nicht aufs Katzenklo
und mußte einen Einlauf bekommen. Wieder hieß es: Vollnarkose.
Das war es dann vorerst mit den Besuchen bei der Tierärztin - bis
später zu den üblichen Impfungen, die man als Samptpfötchen
eben einfach haben muß und die auch nötig sind.

Die Sache mit dem Darm ist längst vergessen und Trixi ist inzwischen
ein ganz niedliches Katzen-Mädchen - eine Naschkatze geworden.
Ihren Namen hat sie übrigens zu Recht: Trixi. Sie kann uns
austricksen, das gibt es einfach nicht. Aber ich kann das auch !
Tina nimmt uns das aber gar nicht übel und lacht darüber - sie liebt
uns eben. Manchmal sagt sie zu Trixi "Mäusele" und zu mir "Scheißerle".
Das verstehe wer will - und wir könnten uns darüber totlachen.
Naja, wenn sie meint...

Trixi und ich tollen gerne gemeinsam herum und halten uns viel dort
auf, wo auch Judy und Timmy immer waren: am liebsten im Wald
oder am Bach, der direkt hinter unserem Haus ist - das ist echt
das reinste Paradies *schnurr*.

So, das soll es gewesen sein und nun kannst Du Dir mal Trixi ansehen.
Ich hingegen statte wieder einigen Nachbarn einen Besuch ab -sie
verwöhnen mich, weil ich sie immer so schön bezirce und nennen mich
deshalb schon Casanova... meinem Blick kann niemand wiederstehen.
Bis später *miau*.

 

Trixi (links) mit ihrer Schwester Jacky

 

Trixi (rechts) mit ihrer Schwester Jacky und Mama Josy